Unruhe in Ruhe begegnen

 

Unruhe in Ruhe begegnen lernen Achtsamkeitsübende im 8 Wochen MBSR Kurs oder MBCT Kurs. Wie können wir in unruhigen Zeiten zur Ruhe kommen? Mit Unruhe in Ruhe sein ist was wir in der Achtsamkeitsmeditation, mitten im Leben üben. Unruhe als Erfahrung unter der viele Menschen leiden.  Gerade im täglichen Üben von Achtsamkeit im MBSR Kurs oder MBCT Kurs, wenn die äußeren Reize zurück treten, wird oft bewusst wie groß die Unruhe ist. Wir erfahren Unruhe meist in vier Bereichen. Als viele Gedanken im Kopf, als Erfahrung im Körper, als Gefühl und in Verbindung mit Impulsen etwas zu tun.

Oft entdecken wir in den Kursen,  das wir uns im Kopf meist ein paar Schritte voraus sind. Woanders sein zu wollen als der Platz auf dem die eigenen Füße stehen, erzeugt Stress und Unruhe.

“Ich habe keine Zeit zu hetzen” sagt Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller, viel zitiert von Jon Kabat-Zinn in seinem wunderbaren Buch “Im Alltag Ruhe finden”. Und wie oft entdecken wir, dass das Leben durch Hetzen geprägt ist.

 “Weiter, schneller, besser, mehr…” und es hört nicht auf. Der Körper zeigt Unruhe in Form von Spannung in verschiedensten Bereichen, zu hohem Blutdruck, Verdauungsprobleme und noch mehr. Unter dem Gefühl von Unruhe verbergen sich oft auch Erfahrungen von “nicht genug sein”, oder “nicht genug haben” oder auch “anders sein sollen als man ist”. Eine unangenehme Spannung zwischen der Erfahrung wie sie ist, und wie ich sie gerne haben möchte.  MBCT arbeitet mit diesem Thema des “Diskrepanz Monitor”, der meist dann auftaucht wenn es nicht so läuft wie wir es gerne hätten. Gereiztheit, Dinge mit denen wir nicht im Reinen sind oder uns blockiert fühlen, all das kann sich auf den ersten Blick wie Unruhe anfühlen.

Unruhe erschafft oft eine Unklarheit im Denken, und lässt viele Gedanken auftauchen was noch zu tun ist, was wir nicht vergessen dürfen,- wir alle kennen diese Erfahrungen. Unruhe lässt uns schnell und unbewusst viele Dinge tun und treibt uns durch den Tag und durch unser Leben. In manchen Momenten werden wir uns der Unruhe gewahr und versuchen sie zu bekämpfen. In der Achtsamkeitsmeditation begegnet sie uns des öfteren und wir entdecken: Unruhe wächst wenn wir dagegen ankämpfen. 

Vertraut werden mit Unruhe, mit Unruhe in Ruhe kommen, mit Unruhe in Frieden sein sind gute erste Schritte. Im Achtsamkeitskurs lernen wir: “Die beste Möglichkeit sich zu entspannen ist auf zu hören die Dinge anders haben zu wollen als diese gerade sind”.  Und manch einer mag sich fragen wie das denn bitte gehen soll. Mit Zutaten wie Geduld und Freundlichkeit, ruhiger Akzeptanz und offenem Anfängergeist und täglichem Üben entdecken TeilnehmerInnen eines MBSR Kurses oder eines MBCT Kurses in kleinen Schritten die Kunst auf gute Weise im Leben zu sein, mit Erfahrungen vielfältigster Art inclusive Unruhe.

Bei Unruhe hilft:

  • zum Körper zurück kommen
  • dem Atem für eine Weile folgen
  • die Unruhe im Körper spüren ohne sich dagegen zu wehren
  • mit Unruhe vertraut zu werden und ihr mit Ruhe zu begegnen
  • mit Unruhe und allem anderen was gerade ist zu atmen
  • sich in der Erfahrung von Unruhe mit Mitgefühl zu begegnen, wissend wir alle kennen sie, wir sind in der Erfahrung nicht alleine
  • Zu bemerken über uns gibt es einen himmelweiten Raum, weit größer als die Erfahrung von Unruhe und wir lösen uns aus dem Tunnelblick
  • Erkennen das es nichts weiter ist als Unruhe, du kannst ruhig bleiben, sie wird wieder vergehen.
  • zu tun was uns in solchen Zeiten gut tut und beruhigt statt die Unruhe zu füttern. 

Es hilft zu entdecken:

  • Wann wir unruhig werden
  • Wie wir Unruhe erschaffen
  • Wie sich Unruhe bei uns zeigt
  • Was wir tun oder tun möchten wenn du unruhig sind, und wozu das führt
  • Was uns beruhig in der Erfahrung von Unruhe und was sie wachsen lässt

Langfristig kommen wir durch tägliches Üben von Achtsamkeit in uns mehr zur Ruhe. Unsere Unruhe nimmt ab. Wir ruhen mehr in uns, auch in unruhigen oder unangenehmen Momenten. Wir entdecken Raum zwischen Reizen verschiedenster Art und haben die Möglichkeit zu wählen ob und wie wir reagieren.  Und mehr und mehr eine gute Wahl zu treffen, und ein Leben zu leben das uns langfristig wohl tut.

 

  • Zur Ruhe gekommen sind wir mit einer Gruppe von Übenden im Intensivkurs am Königssee in traumhafter Umgebung. Für den Termin im August ist wieder ein Platz frei geworden und ich freue mich über InteressentInnen. Das Foto im Beitrag ist von unserer Zeit im Mai am See.
  • Ein Vertiefungskurs nach einem 8 Wochen Achtsamkeitskurs startet im August, weitere Infos im internen Bereich.
  • Achtsamkeit am Königssee 2023, hier sind die neuen Termine online und die Anmeldung ist gestartet. Schön das wir da zusammen SEIN können.
  • Morgenmeditation ” Licht im Fenster” mit Lisa Grashey und Regina Enders ist weiterhin eine Möglichkeit gemeinsam Achtsamkeit zu üben.
  • Tag der Achtsamkeit feiern wir wieder am 23.07.22  und ich freue mich hier gemeinsam mit allen Teilnehmern der aktuellen MBSR Kurse und MBCT Kurse und von früheren Kursen darauf. Ihr seid mir alle willkommen!
  • Achtsamkeitsmeditation gegen Depression, dieser Film wurde bei meiner Kollegin in Hamburg gedreht da meine Münchener Praxis im Moment der Anfrage für den Film keine Kapazitäten hatte. Hier ist der Film über MBCT (Mindfulness Based Cognitive Therapy, einer Rückfallprophylaxe bei Depressionen auf Basis von Achtsamkeit, zu sehen:  Achtsamkeit gegen Depression 
  • Neue Achtsamkeitskurse starten im September 2022 in München und Ingolstadt.  NEUE KURSE: 
    MBSR Kurs München
    ab 20.09.22 von 18:00 – 20:30
    MBCT Kurs München
    ab 21.09. 22 von 18:00 – 20:30
    MBSR Kurs Ingolstadt
    ab 22.09.22 von 18:30 – 21:00
    MBCT Kurs Ingolstadt
    ab 22.09.22 von 18:30 – 21:00

Lisa Grashey, Heilpraktikerin
Trainerin Level 3, Supervisorin MBSR Kurse und MBCT Kurse,  Trainerin MSC

Kurse in München und Ingolstadt