Aktuelles

Tag der Achtsamkeit am 6.10.2018

Zum Tag der Achtsamkeit sind alle aktuellen und früheren MBSR und MBCT Kursteilnehmer aufs Herzlichste eingeladen. Weitere Infos gibt es im internen Bereich.
Achtsamkeit für Kinder und Jugendliche ist ein Thema das bewegt und beschäftigt. Erste Ideen kann hier die Website von meiner Kollegin und MBSR Lehrerin Maria Kluge Hier geben.
Einer meiner Lehrer, Thich Nhat Hanh sagt: ” Hast Du eine Verabredung mit dem Leben? Das Leben findet im Moment statt. Wenn Du den Moment verpasst, verpasst Du Dein Leben”
Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich viele wohltuende, bewusste gelassene Momente, Lisa Grashey

In Balance bleiben


In Balance sein

In Balance bleiben: Achtsamkeit ist eine Schulung der bewussten gerichteten Aufmerksamkeit. Hier erfolgen in einem MBSR Kurs oder auch MBCT Kurs erste Schritte.  Nach dem Kurs geht es darum das in der Gruppe gelernte weiter zu festigen, zu erweitern und zu vertiefen. Für alle ehemaligen Kursteilnehmer sind hier die neuen weiterführenden Achtsamkeitskurse 2019 online und können im internen Bereich gebucht werden. Ich freue mich mit allen Teilnehmern auf ein gemeinsames achtsames Jahr. Herzlichst, Lisa Grashey

Unterstützung durch Achtsamkeit im Stress

Achtsamkeit kann uns im Stress unterstützen. Stress ist eine Reaktion auf eine Tatsache, die wir als Bedrohung wahrnehmen. Hierbei ist es oft nicht nur die Situation die uns stresst, sondern oft viel mehr mit welcher Brille wir diese sehen und welche Haltung wir zur Situation einnehmen. Hier kann uns die durch tägliches Üben von Achtsamkeit erlangte geistige Wachheit und auch Klarheit ermöglichen sich aus unbewussten automatischen Reaktionen zu lösen uns stattdessen bewusster, klarer und mit mehr gelassener Weisheit zu handeln.

Nicht nur zu MBSR und MBCT Kurse wachsen weiterhin die Anzahl an Studien, auch bei MSC, Achtsamen Selbstmitgefühl gibt es ständig neue interessante Forschung. Hier finden Sie einen interessanten Artikel wie man üben kann, mit Hilfe von achtsamen Selbstmitgefühl sich immer mehr ein wirklich guter Freund / eine wirklich gute Freundin zu sein.

Neue MSC Kurse gibt es ab Herbst im Institut für Achtsamkeit München und  in Emmering/Fürstenfeldbruck. Intensive Praxistage zu MSC finden 2019 am Königssee statt.

Achtsamkeit intensiv über mehrere Tage üben: Alle Teilnehmer aus meinen MBSR und MBCT Kursen sind zu einem weiteren Achtsamkeitsretreat am Königssee im Juni 2019 eingeladen. Infos hierzu und zu neuen Tagen der Achtsamkeit wie immer im internen Bereich.

Termine zu weiterführenden Achtsamkeitskursen ab November 2018 folgen in Kürze. Im derzeitigen Kurs in Emmering/Fürstenfeldbruck ist ein Platz frei geworden. Teilnehmer aus meinen MBSR und MBCT Kursen können sich hier gerne anmelden.

Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen und einem Blick auf unseren Seminarraum vom Retreat im Juni 2018, Lisa Grashey

Achtsamkeit am Königssee

Achtsamkeit am Königssee ist ein Angebot in einem 5 tägigen Seminar die eigene Achtsamkeitspraxis zu vertiefen. Neue Informationen finden hierzu ehemalige und derzeitige Teilnehmer aus meinem MBSR Kursen und MBCT Kursen im internen Bereich der Seite.

Humorvolle Gedanken zum Thema “Sorgen machen” findet Ihr Hier. Meinen Dank an alle Menschen die mich auf diesen kleinen Film aufmerksam gemacht haben.

Allen Lesern wohltuende genussvolle Sommertag und herzliche Grüße, Lisa Grashey

 

 

 

Naturmeditation / Tag der Achtsamkeit

Naturmeditation.  Auf meinem Heimweg vom Kurs gestern Abend durch die Dämmerung im Englischen Garten hat mich das Thema Naturmeditation bewegt. Vielleicht kann der kleine Beitrag ein wenig dazu inspirieren. Naturmeditation 

In den MSC Kursen (Achtsames Selbstmitgefühl)  ist Naturmeditation eine Übung am Tag der Achtsamkeit. Achtsamkeit in der Natur wird auch ein Thema sein, dem ich mich gemeinsam mit meinem Kollegen Gernot Segelbacher auf einem Retreat 2019 widmen werde.

Der nächste Tag der Achtsamkeit findet diesen Samstag, den 28.4.2018 von 8:00 – 15:30 statt. Weitere Infos dazu im internen Bereich. Ich freue mich sehr auf diesen kostbaren gemeinsamen Tag des vertiefen der eigenen Achtsamkeitspraxis. Alle ehemaligen und aktuellen Teilnehmer sind hier aufs herzlichste Willkommen!

Herzliche Grüße, Lisa Grashey

Die Neuentdeckung der Langsamkeit

Die Neuentdeckung der Langsamkeit: “Nur die Ruhe” heißt ein interessanter Film der hier in der ZDF Mediatathek zu finden ist. Die Reportage führt über Achtsamkeit im Management, Achtsamkeit in der Schule, Entschleunigung durch Eselwanderung und Erkenntnisse aus der Neurobiologie durch die Landschaften und Möglichkeiten wieder zu sich zu kommen. Sehenswert!

Der Film hat mich an die zahlreichen Eselwanderungen erinnert, die ich mit meinen Kindern früher gemacht habe. Einen Tag mit Eseln wandern ist ein Projekt, das ich im Sommer anbieten werde und ich freue mich jetzt schon zu hören, wer hier gerne dabei wäre. Herzlichst, Lisa Grashey

Mehr Achtsamkeit im Alltag

Mehr Achtsamkeit im Alltag ist der Titel eines Themas in der Sendung: Volle Kanne, die gestern Abend im ZDF ausgestrahlt wurde. Der Neurobiologe Tobias Esch beleuchtet hier sowohl das Thema MBSR Kurse als auch Achtsames Selbstmitgefühl; MSC. Den 10 Minuten dauernden Beitrag finden Sie hier.

Martina A. danke ich für diesen Hinweis.

Achtsames Selbstmitgefühl, MSC könnte für Teilnehmer meiner MBSR und MBCT Kurse eine wunderbare inspirierende Ergänzung sein. Neue Kurse zu Achtsamen Selbstmitgefühl, MSC in München gibt es unter meiner Leitung ab dem 6. Juni in München.

Wie Meditieren heilt

Wie Meditieren heilt, darüber berichtet ein sehr interessanter Artikel der Seite: www.dasGehirn.info. Hier geht es zum Artikel.

Um die Heilkraft der Achtsamkeit im eigenen Leben nach einem besuchten MBSR, MBCT oder MSC Kurs zu erhalten und zu vertiefen gibt es zu dem seit 2006 bestehenden weiterführenden Kursangebot am Montag Abend für meine Teilnehmer neue Termine am Freitag Nachmittag oder auch Freitag Abend. MBSR oder MBCT Kursteilnehmer können unter meiner Leitung im Institut für Achtsamkeit, München die im Kurs gelernte Achtsamkeit erweitern und vertiefen. Hier finden Sie weitere Infos zu diesem Angebot.

Jack Kornfield sagt:”Man unternimmt keine Reise in den Himalaya, ohne sich der Dienste eines Führers zu versichern, welcher der Pfade dort kundig ist”. Sollten Sie noch am zögern sein, ob Achtsamkeit wohltuend und unterstützend für Ihr Leben sein könnte, suchen Sie sich einen wirklich erfahrenen Lehrer und beginnen Sie dieses Abenteuer. Und auch an dieser Stelle möchte ich noch einmal Jack Kornfield zitieren: ” Übernehmen wir die Verantwortung für unser Leben und werfen wir einen neuen Blick auf die Dinge, indem wir die Ruhe des Geistes und die Kraft des Herzens entwickeln.”  Beides gefunden in dem Kalender: Die Weisheit des Buddhismus Tag für Tag, erschienen im Knesebeck Verlag von Danielle und Olivier Föllmi.

Dankbar ins Licht des neuen Jahres

Dankbar gehe ich ins sich entfaltende Licht des neuen Jahres.

Die Tage werden seit dem 21.12.17 wieder länger und der Jahreswechsel lädt ein zurück zu blicken auf all das was gut war und von da noch einem Anerkennen und Verweilen, sich auf das neue Jahr auszurichten.

So bin ich bewegt über das entgegengebrachte Vertrauen der Menschen in meinen Kursen, die Prozesse des dort stattfindenden Lernens und Reifens und all die Erfahrungen von Entwicklung und auch Heilung in den weiterführenden Gruppen und Einzeltherapien. Neu dazu gekommen waren 2017 neben den jährlichen Fortbildungen in Systematischen Strukturaufstellungen und der Ausbildung in MSC -Achtsamen Selbstmitgefühl, auch erste Schritte im Bereich der Trauma Therapie.

Nachdenklich stimmen mag einen hier der Beitrag über generationsübergreifende Traumafolgen der 2017 bei Arte gesendet wurde.

Einen wohlwollenden Blick auf sich selbst, der in den MBSR / MBCT und noch spezieller in den MSC Kursen geübt wird, konnte ich auch bei Eckard von Hirschhause beim “Pinguin Prinzip” vorfinden.

Im neuen Jahr startet die erste MSC Gruppe ab Januar in Fürstenfeldbruck/ Emmering, ein weiterer Kurs in achtsamen Selbstmitgefühl wird im März in München Schwabing stattfinden.

Tage der Achtsamkeit finden für aktuelle und ehemalige Kursteilnehmer am 3.3 und am 28.4.2018 statt. Weitere Termine folgen.

Neu 2018 ist auch das Seminarangebot zur Achtsamkeit am Königssee für 5 Tage in Retreat Form für alle ehemaligen Kursteilnehmer.

Dieses Klausur Angebot wird sich in größerer Vielfalt 2019 fortsetzen.

Um das eigene “in Meditation Sein” täglich 30 Minuten zu üben gibt es im internen Bereich eine weitere Anleitung. Das Jahr verabschieden möchte ich mit den Worten von Jack Kornfield:

“Atme ein, stille dein Herz und höre tief zu. Es gibt so viel Kommen und Gehen und doch … Fühle, wie unter all dem eine große Stille ist und eine Geräumigkeit, die alles in seiner Balance hält.”

Herzlichst, Lisa Grashey

 

Achtsames Selbstmitgefühl

Achtsames Selbstmitgefühl MSC (Mindful Self Compassion) ist ein neues Angebot in meiner Praxis. Wohlwollendes, mitfühlendes bei sich Sein zieht sich als leiser Ton auch durch mein Kursangebot bei MBSR und MBCT. Achtsames Selbstmitgefühl MSC ermöglicht in großer Übungsvielfalt die Haltung eines wohlwollenden freundlichen Kontakts mit sich Selbst vielfältig zu ergänzen und individuell zu vertiefen. Selbst gestärkt, können wir den eigenen Reichtum verschenken und uns und andere daran teilhaben lassen. Einen Eindruck davon mag das Gedicht von Bernhard von Clairvaux vermitteln: Schale, nicht Kanal

Nächster Tag der Achtsamkeit ist am 2.12.17. Alle ehemaligen Kursteilnehmer sind hier eingeladen, zu kommen und den Tag gemeinsam zu feiern. Weitere Infos dazu finden sich im internen Bereich.

In den weiterführenden Kursen 2018 sind noch ein paar wenige Plätze verfügbar.

Über die Essenz von Achtsamkeit spricht Jon Kabat-Zinn in diesem Interview.

Alles Leserinnen und Lesern dieser Seiten wünsche ich wohltuende, immer wieder müßig entspannte Tage im Advent. Herzlichst, Lisa Grashey

Klettern gegen Depression

Klettern gegen Depression wird in einer Studie der Universität Erlangen-Nürnberg untersucht. Sport hilft bei Depression, Joggen wird hier oft an erster Stelle genannt. Hilfreich um aus einem Gedankenkarussell im Hier und Jetzt an zu kommen scheint auch die sportliche Disziplin des Bouldern, ein Klettern ohne Seil in Absprunghöhe, zu sein. Heruntergeladen werden kann der Beitrag mit diesem Link.

How To Cook Your Live

How Cook Your Live ist ein ein Film den ich in den MBSR und MBCT Kursen immer empfehle an zu sehen. Der respektvolle wertschätzende achtsame Umgang nicht nur mit Zutaten für Mahlzeiten sondern mit dem Leben selbst inspiriert und bewegt. Er ist online verfügbar und diesen Hinweis verdanke ich einem Teilnehmer aus einem aktuellen MBSR Kurs. Herzlichen Dank! Gerne höre ich Ihre Gedanken zu dem Film über das Kontaktformular meiner Website. Lisa Grashey

Tag der Achtsamkeit am Sonntag 8.10.17

Alle aktuellen und früheren Teilnehmer aus meinen Kursen lade ich aufs herzlichste zum Tag der Achtsamkeit diesen Sonntag, 8.10.2017 ein. Lasst uns in dieser doch oft sehr dichten Zeit im Herbst zusammen kommen, zu Ruhe kommen, und in Gemeinschaft bei uns SEIN. Weitere Infos findet Ihr auf der internen Seite.
Ich freue mich auf Euer Kommen, viele Grüße, Lisa Grashey

Die heilsame Kraft der Meditation

ist ein aktueller Film auf Arte der die vielfältige Wirkung von Meditation inspirierend darstellt. Ob es um Depression geht, Angststörungen, Schmerzen oder Stress, Stärkung der Immunabwehr oder Verlangsamung von Alterungsprozessen, Meditation könnte eine Antwort auf diese Schwierigkeiten sein. Sogar zur Reduktion der Alterungsprozess im Gehirn könnte Achtsamkeit interessantes beitragen. Den äußerst interessanten Film können Sie hier ansehen. Ihre Gedanken und Fragen höre ich gerne. Eine nächste Möglichkeit Achtsamkeit zu üben ist der Abend in Gehmeditation am 26.9.17 von 18:00 – 20:00 im Englischen Garten. Ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Gehen im Übergang zwischen Tag und Nacht. Herzlichst, Lisa Grashey

Gehmeditation im Englischen Garten: Terminänderung wegen schlechtem Wetter

Die Veranstaltung: “Gehmeditation für Anfänger und Geübte” verschiebt sich leider wegen schlechtem Wetter auf Dienstag den 26.9.2017.

Ich hoffe sehr das wir kommende Woche bei gutem Herbstwetter gemeinsam die Zeit im Gehen im Englischen Garten genießen können und bitte um eine kurze Anmeldung über mein Kontaktformular: https://achtsamkeit-und-sein.de/kontakt/

Weitere Infos finden Sie Hier: Gehmeditation 2017

Zähneputzen für das Gehirn

war der Titel eines Artikels in der SZ vor einigen Jahren. Damit sich aus einem MBSR oder auch MBCT Kurs eine sich vertiefende tägliche Achtsamkeitpraxis entwickelt heißt es dran bleiben und täglich den eigenen Geist stabilisieren und trainieren. Gut begleitet sind ehemalige Kursteilnehmer seit 10 Jahren durch meine weiterführenden Kurse mit Ihren monatlichen Treffen zum Üben, Austauschen und Vertiefen der eigenen Achtsamkeitspraxis. Die neuen Termine finden sich jetzt online im internen Bereich der Website. Wie schon Jon Kabat-Zinn zur täglichen Achtsamkeitsübung sagt:” Man muss den Fallschirm weben bevor man abspringt”. Gemeinsam üben wir mit der täglichen Achtsamkeit, geschickter zu werden im Reiten der Lebenswellen, in uns Selbst und auch im Aussen.  Kostenlos Achtsamkeit Üben können alle Interessierten am kommenden Dienstag, den 19.9.17 von 18:00 – 20:00 im Englischen Garten. Weitere Infos finden sich Hier: Gehmeditation-2017.pdf

Achtsamkeit am Königsee

Achtsamkeitretreat am Königssee vom 7.6. – 11.6.2018: Kursteilnehmer von MBSR Kursen und MBCT Kursen sind eingeladen, die gemachten Erfahrungen in einem 5 Tages Seminar am Königsee zu vertiefen. Ich freue mich sehr auf diese gemeinsame Zeit und Kursteilnehmer finden dazu weitere Informationen im internen Bereich.

19.9.17 Achtsamkeit kennen lernen – Achtsamkeit vertiefen: Einladung zu Gehmediation für Anfänger und Geübte

In Meditation Gehen

19.9.2017,  18:00 – 20:00

Geh-Meditation im Englischen Garten

Schritt für Schritt mehr zu sich kommen

Ankommen im Körper und im Augenblick

Durchatmen

Den Herbst genießen, bei sich, in Gemeinschaft

Zur Ruhe kommen und dabei den eigenen Geist sammeln und stabilisieren, all das und noch vieles mehr wird möglich durch Gehmeditation.

Achtsamkeit kann in vielen Bereichen geübt werden. Zur Achtsamkeitspraxis der Gehmeditation an einem Herbstabend im Übergang zwischen Tag und Nacht lade ich alle ein, die diese
Achtsamkeitsübung kennen lernen oder auch vertiefen möchten.

Achtsamkeitsinteressenten sind ebenso willkommen wie ehemalige oder aktuelle Kursteilnehmer aus meinen Kursen oder aus Kursen von Kollegen.

Treffpunkt Standesamt München Schwabing, Mandlstrasse 14, direkt vor dem Standesamt.
19.9.2017. Übungszeitraum mit Anleitung: 18:00 – 20:00.

Für das Gehen im Englischen Garten benötigen Sie bequemes Schuhwerk, warme Kleidung und nach Möglichkeit eine Kerze im Glas (altes Gurkenglas mit kleiner Kerze als Beleuchtung).

Im Anschluss gib es für Menschen, die Achtsamkeitsmeditation detaillierter in einem MBSR oder MBCT Kurs kennen lernen möchten, die Möglichkeit sich zu einem kleinen Info-Gespräch in meinen Räumen über dem Standesamt zusammen zu setzen.

Um den Abend ausklingen zu lassen ist für alle ohne weiteren Info-Bedarf ab 20:00 ein Tisch im Café Reitschule, Königinstrasse 34, 80802 München reserviert.

Die Gehmeditation findet nur bei guten Wetter statt, bei Regen verschiebt sich der Übungsabend auf Dienstag den 26.9.2017.

Kosten: Eine Spendenbox steht zu einer Spende für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ bereit. Natürlich können Sie auch jederzeit einfach über die Organisation online spenden!

Um eine kurze Anmeldung über meine Website wird gebeten.
Anmeldung

Ich freue mich auf Ihr/Euer kommen!

Lisa Grashey

Gehmeditation-2017.pdf

Urlaub für den Kopf

Urlaub für den Kopf: Wenn wir inne halten und unsere Gedanken beobachten, tritt der laute Strom des “inneren Sprechens” mit großer Deutlichkeit zu Tage. Gerade in Ruhepausen wie im Urlaub wird bewusst wie laut der Gedankenstrom ist. Achtsamkeitspraxis unterstützt diese geistigen Bewegungen mit großer Deutlichkeit war zu nehmen und eröffnet Möglichkeiten und immer größer werdenden Freiräume im Umgang mit Gedanken.
In der Stille der Achtsamkeitspraxis erkennen wir die Unglaubwürdigkeit mancher Gedanken. In guten Stimmungen erfahren wir manchmal ein ganz anderes Angebot an Gedanken in unserem Geist, wie an Tagen, an denen es für uns nicht gut gelaufen ist. Und,- wir sind weit mehr als unsere Gedanken! Gedanken begleiten uns als mitunter hilfreiche Unterstützung durch das Leben. Sie sind jedoch nicht der Herr im Haus. Durchaus beobachten lässt sich wie qualvoll zwischendurch Gedanken sein können und damit auch die Schwierigkeiten und die Stresserfahrung, die durch solche gedanklichen Modi erzeugt wird. In manchen Momenten ein Strom von: “Zweifeln, Vergleichen, Planen, Befürchten, Bewerten und Erklären”.
“Wie laut quakende Frösche”, meinte einst ein Teilnehmer, “wie Blasen am Ganges” soll der Buddha gesagt haben.

Wenn der denkende Verstand ruhiger wird, wenn wir uns nicht mehr mit allen Inhalten der Gedanken identifizieren, wenn wir behutsam hinter das Strömen des gedanklichen Wasserfalls zurück treten, erscheint die Welt in einem anderen Licht. Wir lösen uns aus dem gedankeninduzierten Tunnelblick und eine neue Klarheit und Bewusstheit tritt zu Tage. Viele haben schon erlebt wie das “geistige Geplapper” bei einer langen Wanderung langsam verklingt, und wir einen größeren geistigen Raum erfahren. Denn der gedankliche Lärm überdeckt eine Erfahrung von Frieden und Stille, die wir dicht unter der geistigen Aufruhr vorfinden.

Wenn wir lernen Denken nur als Denken wahrzunehmen, wenn wir den Freiraum erfahren uns nicht mehr in den Inhalten der Gedanken zu verlieren und zurück treten, vermag das Denken nicht mehr so sehr unser Leben zu beherrschen. Wir kommen wieder zu uns, mit allen Sinnen. Und es tritt Frieden ein.

Jalaluddin Rumi, ein persischer Sufi Mystiker sagt hierzu:

Sei frei von Kummer.

Bedenke, wer die Gedanken erzeugt.

Warum bleibst Du im Gefängnis,

obwohl die Tür weit geöffnet ist?

Befreie Dich aus dem Gestrüpp des Angst-Denkens.

Lebe in Stille.

Fließe abwärts und immer weiter abwärts

in ständig weiter werdenden Ringen des Seins.

 

Gerne höre ich Ihre Gedanken zu meinem Beitrag. Über das Kontaktformular meiner Website können Sie sich mit mir in Verbindung setzen. Herzlichst, Lisa Grashey

 

Für Teilnehmer aus meinen Kursen gibt es auf der internen Seite neue Informationen

 

Blickrichtung wechseln- Klar sehen durch Aufstellungsarbeit

“Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung” hören wir von Antoine de Saint- Exupéry.  Aufstellungen sind hierfür eine wunderbare Gelegenheit die Blickrichtung nicht nur zu wechseln sondern auch vielfältig zu erweitern.  Aufstellungen für kurz Entschlossene finden am 24.7. und 8.8.17 von 18:00 – 22:00 in der Münchener Praxis, Mandlstrasse 14 statt. Freie Plätze gibt es für eigene Aufstellungen und für Interessierte, die als Repräsentanten kostenlos diese Arbeit kennen lernen möchten. Weitere Infos dazu finden Sie auf meiner Seite unter “Aufstellungen”. Um Anmeldung per Mail wird gebeten.

Klarer sehen üben auf andere Weise können alle ehemaligen Kursteilnehmer am nächsten Tag der Achtsamkeit, 29.7.17. Zu dieser kostbaren Gelegenheit über einen ganzen Tag gemeinsam die Praxis der Achtsamkeit zu vertiefen, lade ich alle aufs Herzlichste ein. Pema Chödrön sagt: “Der Schlüssel ist die Veränderung unseren Gewohnheiten, insbesondere unserer geistigen Gewohnheiten.”  Wir müssen nicht unbewusst alle aufsteigenden Gedanken denken, und uns durch den Autopilot gesteuert und manchmal auch auf sehr ungute Weise durch´s Leben treiben lassen. Lasst uns zusammen unsere Aufmerksamkeit durch die Achtsamkeitspraxis wieder sammeln und üben wieder ganz bewusst im Leben anwesend zu sein. Denn das Leben findet im Augenblick statt. Verpassen wir diesen Augenblick verpassen wir unser Leben.

Wir werden an diesem Tag unseren Geist pflegen, schulen und stabilisieren. Die Inspiration und die Erfahrung eines ruhigen klaren “bei Sich sein´s” nehmen wir mit nach Hause und in unseren Alltag. Ich freue mich auf Euer kommen! Weitere Infos dazu auf dem internen Bereich der Website.

MBCT in der Krebsnachsorge

In einer Studie zur Nachsorge Behandlung von Brustkrebs durch MBCT wird eine Reduktion der Kosten aufgezeigt. Für die an einem MBCT Kurs teilnehmenden Patientinnen reduzierte sich nicht nur die durch die Erkrankung entstandene Schmerzerfahrung. Die Teilnahme am Kurs und die daraus entstandene Achtsamkeitspraxis führte auch zu deutlich weniger Besuche bei Hausärzten, Ärzten, Physiotherapeuten und Psychologen. Sie hatten weniger Krankenhausbesuche und kürzere Krankenhausaufenthalte während einer sechsmonatigen Follow-up Periode.
Neue Infos zu Achtsamkeit für Kursteilnehmer im internen Bereich

Klar Sehen

Achtsamkeit ist wie eine Kerze, die wir in einem dunklen Raum anzünden. Mit Hilfe dieses wohlwollenden klaren Sehens können wir erkunden was stattfindet, im eigenen Inneren, und auch im äußeren Leben um uns herum.

Eine ungeschulte Achtsamkeit ist in genantem eine Kerze, die im Luftzug steht und das Bild flackert. Ein durch regelmäßige Achtsamkeit geschulter Aufmerksamkeit entspricht einer Kerze die ruhig brennt und uns die Dinge klar erkennen lässt. Dieses klar Sehen erlaubt das eigene automatische Agieren deutlicher war zu nehmen, sich daraus zu lösen und mit Handlungsalternativen zu experimentieren. Sei es mit einer anderen inneren Haltung in der wir Ereignissen begegnen, sei es in einem bewussteren Umgang mit eigenen Emotionen, Impulsen, Körperempfindungen oder auch Interpretationen. Ein kleines hilfreiches Werkzeug kann neben einer durch ein tägliche Achtsamkeitspraxis geschulte Aufmerksamkeit der drei Minuten Atemraum sein. Hier halten wir inne und erkunden Schrittweise das eigene innere Erleben: Gedanken, Gefühle, Körperempfindungen, wir gründen uns im Körper im Atem und sammeln unsere Aufmerksamkeit. Aus dieser Sammlung heraus öffnen wir unsere Aufmerksamkeit für alles was ist und prüfen aus dem gerade Erfahrenen, was ein nächster hilfreicher bewusster Schritt sein könnte, für die Situation in der wir gerade sind. Achtsamkeit hilft uns, aus einem unbewussten Agieren in ein bewusstes Handeln zu kommen.

Experimentierfreudige finden eine Anleitung zum 3 Minuten Atemraum bei den Audiodateien im unteren Bereich der Website.

Vortrag am 1.6.17: Achtsamkeit und Achtsamkeitsmeditation

“Achtsamkeit und Achtsamkeitsmeditation für mehr körperliche und geistige Gesundheit” ist das Thema des Vortrages für die Münchener Volkshochschule am 01.06.2017 von 18:00 – 19:30 im neuen Bildungszentrum in der Einsteinstr. 28 mit der Kursnummer E340310.

Achtsamkeitsmeditation wird heute auch ohne religiöse Inhalte und Zielsetzungen angewandt. Sie ist eine alte und für jeden lernbare Methode. Vielfältige Forschungsarbeiten belegen, dass ihre Wirkung darin besteht, Stress und Belastung besser bewältigen zu können, die Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit zu stärken und körperliche und psychische Symptome wie Schmerz, Angst und Depression zu vermindern. Im Vortrag werden die Methode und ihre Wirkung erklärt, sowie einfache Übungen im Sitzen ausprobiert.

Stress & Zwischenräume

Stress & Zwischenräume

Orientiert man sich ausschließlich am Ziel,
so ist das räumliche Intervall bis zum Zielpunkt nur noch ein Hindernis,
das möglichst schnell zu überwinden ist.

Die reine Zielorientierung nimmt dem Zwischenraum jede Bedeutung.
Sie entleert ihn zu einem Korridor, dem jeder Eigenwert fehlt.

Die Beschleunigung ist der Versuch, die Zwischenzeit, die für die Überwindung des Zwischenraumes notwendig ist,
ganz zum Verschwinden zu bringen.

Byung-Chul Han (2009). Duft der Zeit. Ein philosophischer Essay zur Kunst des Verweilens. Bielefeld: Transkript-Verlag

 

Es kann interessant sein, im eigenen Leben die Zwischenräume wieder zu entdecken. Die Wolken am Himmel wahrzunehmen während wir auf die S-Bahn warten, sich ein wenig früher auf den Weg zum nächsten Termin zu begeben, die Ruhe auf dem Weg dorthin bewusst zu genießen und ruhiger, innerlich klarer und entspannter anzukommen. Das warme Wasser in der Dusche bewusst zu genießen und vieles anderes mehr. Vielleicht entdecken wir dabei sogar, dass es wohltuender ist, weniger Aktivitäten bewusst und ganz wahrzunehmen, Zeitfresser zu reduzieren, und mehr in dem Leben zu sein, das da ist, wo wir jetzt sind.

Der Meditationsmeister Thích Nhất Hạnh meint dazu: „Du hast eine Verabredung mit dem Leben. Das Leben findet jetzt statt. Wenn Du diesen Moment verpasst, verpasst Du Dein Leben.“

Mußestunden …

Mußestunden

Nach vielen Jahren intensiven Arbeitens begegnen Sie mir 2017 in einem Jahr, in dem ich deutlich reduzierter in meiner Praxis tätig bin. Die Inspiration aus diesen vermehrten Mußestunden, aus meinen Gruppen und den Ausbildungen kommen all meinen Klienten und Teilnehmern in den Kursen, Einzeltrainings und der psychotherapeutischen Arbeit zugute.